Aktion „Hallo Auto“ an der Mittelschule Drucken E-Mail
Sonntag, den 23. Juli 2017 um 14:47 Uhr

Aktion „Hallo Auto“ an der Mittelschule Rednitzhembach

 

 

Am Montag, den 10. Juli nahmen die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen der Mittelschule Rednitzhembach am Verkehrssicherheitsprogramm der ADAC teil.

Auf dem Gelände der Kläranlage konnte ein geeigneter Platz für diese Aktion gefunden werden.

Auf sehr anschauliche Art und Weise wurde den Schülern die wichtige Formel:

Reaktionsweg + Bremsweg = Anhalteweg

erklärt.

Je schneller ein Auto unterwegs ist, desto länger wird der Bremsweg. Muss ein Fahrzeug unerwartet bremsen, kommt noch der Reaktionsweg hinzu.

Die Schüler sollten abschätzen, wie lange dieser Anhalteweg bei Tempo 50 wohl ist. Dazu stellte jeder Schüler eine Pylone an die Stelle, an der seiner Meinung nach das Auto zum Stehen kommt und sie sicher über die Straße gehen könnten.

Dann fuhr das Auto los – und alle Schüler hatten diese Strecke unterschätzt. So einen langen Anhalteweg hätten sie nicht für möglich gehalten!

Zum Abschluss erfuhren die Schülerinnen und Schüler noch am eigenen Leib, wie wichtig ein richtig angelegter Gurt ist. Alle erlebten eine ‚Notbremsung‘ im Auto. Nur das ADAC-Maskottchen legte keinen Gurt an – autsch!

Die vier Klassen genossen diesen informativen Vormittag und wollen nun noch besser im Straßenverkehr aufpassen!

Danke für die tatkräftige Unterstützung an Herrn Rühl von der Kläranlage sowie Herrn Strauß vom Bauhof!